Teilnehmerstimmen

Die Vorstellung der lyrischen Gedichte hat mich sehr beeindruckt. Die Art der Lesung, ein Austausch in Dialogform, durch Uli Hoch als Dichter und Elisa Zuther, ausgedrückt als des Dichters Muse, hat das Buch mit spannendem Leben gefüllt.
Es hat mich so berührt, dass ich noch Wochen danach immer wieder Momente hatte, die mich daran denken und nachdenken ließen.
Die „Reise der Hoffnung“ ist ein Werk, dass mir Hoffnung auf Frieden und Liebe bis tief die Seele erhält und erhellt.

Wolf Strehblow (Theaterpädagoge)

Die von Elisa Zuther und Uli Hoch gehaltene Lesung war ein Leckerbissen für Seele und Gemüt. Die in Dialogform vorgetragene Lyrik nahm den Zuhörer mit in eine phantastische Welt voller Gefühl und Tiefe, die sich tief einprägte und daher nicht so schnell wieder losgelassen werden muß. Somit war es ein wunderbarer Abend mit viel Tiefe, der auch Freude und Leichtigkeit bewirkt hat.

Angelika Rappel (Heilpraktikerin)

Ein Abend, der beflügelt. Mit Leichtigkeit, Humor und Tiefgang inspiriert Elisa das Publikum. Die Seele wird berührt und kann sich öffnen dem Größeren, dem Wesentlichen, dem, worum’s im Leben geht! Neue Gedanken und Gefühle fallen zu. Das macht Lust zur Anwendung im eigenen Alltag.

Petra Knickenberg (Seminarleiterin/Coach)
de_DEDeutsch
en_GBEnglish (UK) de_DEDeutsch